gastronomie.de - make life taste better

Pandemie


23-04-2021 | Hotelunternehmen

Ritter von Kempski Privathotels: 'Modellprojekt: Ein richtungsweisender Erfolg'

• Ritter von Kempski Privathotels unterbrechen Modellversuch aufgrund des geänderten Infektionsschutzgesetzes
• Positive Bilanz: Hohe Infektionssicherheit durch Infrastruktur und Verhaltensregeln unter Beweis gestellt
• Scharfe Kritik an Bundespolitik
Stolberg/Südharz, 23. April 2021 – Trotz Unterbrechung des Modellversuches „Sicheres touristisches Reisen" infolge des geänderten Infektionsschutzgesetzes zieht Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels mit Sitz in Stolberg im Südharz, eine erste Bilanz. Seine Erkenntnis: Das Modellprojekt war ein voller Erfolg auf allen Ebenen und damit richtungsweisend. Der Mediziner und Betriebswirt plädiert nachdrücklich für Modellversuche, um wissenschaftlich begleitet Erkenntnisse zum Umgang mit der Covid-19-Pandemie und zu Strategien nach dem harten Lockdown zu gewinnen. „Die Pandemie ist noch lange nicht beendet, und wir benötigen Konzepte zum Leben mit dem Virus." mehr

21-04-2021 | Digitalisierung

DISH Order unterstützt Gastronomen in der Krise



Digitale Lösungen & Tools, um das Geschäft am Laufen zu halten, sind während der Pandemie gefragter als je zuvor. Besonders Restaurants, Lokale & Bars sind auf neue Lieferungs- und Mitnahmeangebote angewiesen. Doch leider fehlt oftmals das technische Know-How, um ein Bestellungstool auf der eigenen Webseite zu integrieren. mehr

12-04-2021 | Pandemie

Infektionsschutzgesetz jetzt nicht ...

... mit der "heissen Nadel" ändern !

Die Gefahr, Grundsätze von Kompetenz und Verantwortung zu mißachten und damit das Desaster nicht zielführender Entscheidungen fortzusetzen und auf diese Weise das Vertrauen der Bevölkerung zu verspielen, ist riesengroß. Es ist im letzten Sommer sehr viel Zeit ungenutzt vertan worden. Jetzt muss die Zeit sein die Fehler von 2020 zu analysieren und Vorkehrungen zu treffen, die die Hindernisse aus fehlenden Informationen bundesländer-übergreifend ausmerzen. Hier müssen die 16-fachen Medienbrüche ausgehebelt werden und die Gesundheitsämter der Landkreise mit klaren Aufgabenstellungen, digitalisierten Informationspflichten und Führungskompetenzen ausgestattet und dem Bund unterstellt werden. Das ist nicht mal so eben zu erledigen.
Das meint unser Redakteur Dipl.-Betriebswirt Rainer Willing

12-04-2021 | Pandemie

Infektionsschutzgesetz: 'Notbremse 100' bremst auch pandemiebekämpfende Maßnahmen und Urteile aus

Inselkammer: "Der Entwurf ist enttäuschend und missachtet den Tenor bereits erfolgter Urteile"
(München / Berlin) „Der vorliegende Entwurf hinsichtlich der Änderung des Infektionsschutzgesetzes, über den bereits morgen im Bundeskabinett entschieden werden soll, ist enttäuschend", erklärt Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, „es ist zwar sinnvoll, einen Flickenteppich unterschiedlichster Regelungen zu vermeiden, jedoch missachtet der Entwurf den Tenor bereits erfolgter Urteile und bremst auch pandemiebekämpfende Maßnahmen aus." mehr

12-04-2021 | Hotelunternehmen

Re-Start smart&safe: Mobile Teststationen bei den Lindner Hotels

Neben Einhaltung strengster Abstands- und Hygieneregeln bieten einige Lindner Hotels ihren Gästen - aktuell in erster Linie Firmenkunden und Veranstaltungsteilnehmern - nun noch mehr Sicherheit: Dank (mobiler) Teststationen ist direkt vor oder im Hotel ein professioneller Coronatest möglich. Weitere Standorte sollen dazu kommen. mehr

12-04-2021 | Tipps & Tricks

Außengastronomie in der Pandemie–Tipps zur Gestaltung



Wenn sich die Frühlingssonne am Himmel zeigt, zieht es die Menschen wieder vermehrt nach draußen. Viele von ihnen freuen sich endlich wieder im Freien aktiv zu werden, Sport zu machen, zu wandern oder einfach nur durch das Viertel zu schlendern. Natürlich gehört auch der kulinarische Genuss zu diesem Stück Lebensqualität dazu. Gerade deswegen liegt für viele Inhaber und Leiter von Restaurants, Cafés oder Bars der Schwerpunkt darin, mit ihrer Außengastronomie auch in Pandemiezeiten Umsätze zu erwirtschaften. Besonders wichtig dabei ist es einen sicheren und corona-konformen Verzehr von Getränken und Speisen für Besucher zu gewährleisten. mehr

08-04-2021 | Hotelunternehmen

Re-Start smart & safe–Lindner setzt als erste Hotelgruppe die App luca ein



Neben höchsten Hygienestandards und Abstandsregeln ist insbesondere die Kontaktverfolgung im Fall einer Infektion ein wirksames Mittel bei der Bekämpfung der Pandemie. Um dies unkompliziert und datensicher für ihre Gäste und externen Besucher zu ermöglichen, setzen die Lindner Hotels & Resorts und die me and all hotels nun auf die luca App. Damit sind sie professionell und sicher auf den Re-Start vorbereitet. mehr

07-04-2021 | Pandemie

Aussetzen der Modellregionen falscher Weg

DEHOGA Bayern-Presseerklärung | 7. April 2021
 Inselkammer: "Wir sind enttäuscht" / „Ziel muss es sein, ungeschützte Kontakte zu minimieren – dies schafft man nicht mit einem undifferenzierten pauschalen Dauerlockdown" mehr

06-04-2021 | Pandemie

Laschet: rastlos ratlos

Armin Laschet in Aerzteblatt.de vom 17 Februar 2021

Zum Wahlkampf in Baden-Württemberg: „Populär ist, glaube ich, immer noch die Haltung: Alles verbieten, streng sein, die Bürger behandeln wie unmündige Kinder."



 
Nach Ostern ist Laschet für einen strengeren Lockdown und stellt eine weiter andauernde Schließung der Gastronomie in Aussicht. Dazu bringt er einen nicht näher erläuterten Begriff ins Spiel: "Brücken-Lockdown".
Wie den meisten Politikern fehlt auch Laschet der strategische Kompass zur Bekämpfung einer Pandemie. Offensichtlich kommt es ihm in erster Linie auf eine Abgrenzung zu seinem bayerischen Konkurrenten an. 
(Redaktion gastronomie.de R.Willing)

02-04-2021 | Pandemie

Pandemie: sind wir für den schlimmsten Fall gerüstet?

Kerken, im April 2021 - Gemeint ist die Pandemie als Dauerzustand. Dann geht es nicht mehr darum, wann der Lockdown qua Regierungsentscheidung beendet ist, sondern darum, wie wir uns in einem dauerhaften "quasi-Lockdown" so einrichten, dass wir diesen Zustand allgemein akzeptieren können. Wie das gehen kann ist aktuell noch sehr schwer einzuschätzen. Um die Eingangsfrage zu beantworten: "nein, wir sind (noch) nicht gerüstet."

Was also muss geschehen, um Covid  - ähnlich der Grippe - als Krankheit akzeptieren zu können. mehr