gastronomie.de - make life taste better

Tools


19-10-2020 | Hotelunternehmen

a&o klagt gegen Beherbergungsverbot in Hamburg

Berliner Budgetgruppe erwartet, dass Gesetz auch in Hamburg fällt. Rechtsanwalt: „handwerkliche Mängel" und „schlichtweg nicht umsetzbar" „Hoteliers leisten ihren Beitrag mit hervorragenden Konzepten"Oliver Winter gründete a&o vor genau 20 Jahren und führt das Unternehmen heute noch als CEO
Gründete a&o vor genau 20 Jahren und führt das Unternehmen heute noch als CEO: Oliver Winter (45). 

Mit 39 Standorten in acht Ländern ist die Berliner Budgetgruppe die größte Hostelkette in Europa. Heute hat a&o eine Klage im Eilverfahren eingebracht: gegen das nach wie vor bestehende Beherbergungsverbot in Hamburg mehr

15-10-2020 | Pandemie

DEHOGA Bayern:

DEHOGA Bayern sieht die beschlossenen Maßnahmen im Gastgewerbe als nicht zielführend.
Geppert: „Wir wollen Infektionsketten nachvollziehen, deshalb müssen wir den organisierten Bereich stärken und nicht ständig schwächen" mehr

15-10-2020 | Pandemie

Viele Köche verderben den Brei

Kerken, den 15. Oktober 2020 - Man könnte auch ein anderes Sprichwort bemühen: Der Berg kreiste - und gebar eine Maus. Gemeint ist die gestrige Fürstentümer-Versammlung im Kanzleramt, respektive die Ergebnisse derselben. mehr

14-10-2020 | Recht & Gesetz

Abfindung nach Kündigung?

Abfindung: Wem steht sie zu?

Möchte ein Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis zu seinem Angestellten kündigen, ist dies oft nicht so leicht, weil dafür laut Gesetz strenge Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Werden diese nicht eingehalten, kann es schnell passieren, dass der Arbeitnehmer gegen seine Kündigung klagt. mehr

11-10-2020 | Markt & Trend

Wer sich ziert, der verliert

Kerken im Oktober 2020

Gemeint ist die Präsenz im Internet. Online-Flagge zeigen im regionalen Umfeld - das ist die Devise!

Kein Gastronom sollte die rasant steigenden Online-Umsätze des Einzelhandels emotionslos an sich abprallen lassen. mehr

09-10-2020 | Pandemie

Bußgelder für Falschangaben bei der Gästeregistrierung

DEHOGA Bayern-Presseerklärung | 1. Oktober 2020
Geppert: „Gästeregistrierung ist fester Bestandteil der Hygienekonzepte" / „Der Gastronom kann den gesetzlichen Vorgaben nicht allein nachkommen, er ist bei der Registrierung zwingend auf das Mitwirken seiner Gäste angewiesen" / „darfichrein.de bietet ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Seiten"
 (München) Nach den Bund-Länder-Beschlüssen zu Corona von Dienstag hat das bayerische Kabinett heute entschieden, dass Gäste, die bei der Registrierung in der Gastronomie oder bei Veranstaltungen falsche Angaben machen, künftig ein Bußgeld in Höhe von bis zu 250 Euro entrichten müssen. Ebenso muss ein Wirt, der keine Gästeregistrierung durchführt, mit einem Bußgeld in Höhe von 1.000 Euro rechnen. mehr

09-10-2020 | Pandemie

Betriebsschließungsversicherung: Gastronom gewinnt Corona-Klage gegen Versicherung

Geppert: „Gericht folgt unserer Auffassung, dass grundsätzlich Versicherungsschutz in der Betriebsschließungsversicherung besteht" / „Versicherungen sollen Ansprüche der Versicherungsnehmer nunmehr vollumfassend zu erfüllen" mehr

07-10-2020 | Tourismus-Infos

Vom 9. Oktober bis 15. November heißt es 'Wild auf Regionales' in Bad Mergentheim

wildwochen_2020_01.jpg Die „Bad Mergentheimer Wildwochen 2020

 Wildwochen mit kulinarischen Leckerbissen und spannenden Veranstaltungen

BAD MERGENTHEIM. Wildgerichte in allen Variationen lassen sich ab kommendem Freitag, 9. Oktober, an 14 Stellen im Stadtgebiet genießen. Dann starten die Bad Mergentheimer Wildwochen 2020 – ein kulinarischer Leckerbissen im Herbst.
Die Wildwochen laufen bis Sonntag, 15. November, und stehen wie schon in den Vorjahren unter dem Motto „Wild auf Regionales". mehr

04-10-2020 | Pandemie

Homeoffice per Gesetz ?

Ein Kommentar unseres Redakteurs Dipl.-Betrw. Rainer Willing.

Es gibt viele gute Gründe, warum Homeoffice sinnvoll sein kann.  Und die Erfahrungen dieser Pandemie, unterstützt durch die technischen Kommunikations- und Vernetzungstechniken wird diesen Trend automatisch verstärken

Doch das ist eine Entscheidung der Unternehmen und nicht des Gesetzgebers. Oder will die Politik jetzt die Verantwortung für Entscheidungen in der Personalführung der Unternehmen übernehmen?

Die Personalführung ist eine der wichtigsten Führungsinstrumente in der Unternehmensführung überhaupt. In einem gut geführten Unternehmen wird die Frage, ob ein Mitarbeiter/in oder eine Abteilung oder mehrere Abteilungen ganz oder teilweise in Homeoffice gehen mit den betreffenden Mitarbeitern/innen besprochen, Vor- und Nachteile abgewogen und eine Entscheidung getroffen werden, die die maximale Akzeptanz von allen Beteiligten gewährleistet.

Dazu bedarf es nicht der Einmischung des Gesetzgebers. mehr

03-10-2020 | Tourismus-Infos

Wiener Tourismuskonferenz 2020: Reshaping Vienna

Unter dem Motto „Reshaping Vienna" fand am 30. September die diesjährige Wiener Tourismuskonferenz als hybride Veranstaltung in der Wiener Hofburg und im Livestream statt.
ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten, wie Wege aus der Krise gefunden werden können und welchen Beitrag Wiens Visitor Economy zu einer nachhaltigen und resilienten Destinationsentwicklung leisten kann. mehr