gastronomie.de - make life taste better

Markt & Trend


19-06-2024 | Markt & Trend

Le big TamTam eröffnet am 12. Juli

Im Hamburger Hanseviertel wird's lecker & bunt
Aufregend, stylisch: Das Le big TamTam im Hanseviertel ist Hamburgs neuer gastronomischer Hotspot. Foto: Catrin-Anja Eichinger

Jetzt ist es so weit: In der großen Rotunde des Hamburger Hanseviertels beginnt am 12. Juli 2024 mit der Eröffnung des einzigartigen Food-Markts Le big TamTam eine neue Ära. Dies gaben die CBRE Investment Management (CBRE IM, Frankfurt a. M.) als Eigentümervertreter des Hanseviertels und CBRE als Center Manager des Hanseviertels bekannt. mehr

12-04-2024 | Markt & Trend

Top 100 Markenhotels steigern Umsatz um mehr als 15 Prozent

Raten steigen / Hoteliers investieren kräftig /
große Hoffnung auf Konzerte & EM

Die Hotellerie verzeichnet im Jahr 2023 steigende Umsätze. In den meisten teilnehmenden Häuser am Ranking der Top-100-Markenhotels in Deutschland der ahgz (dfv Mediengruppe) legten Raten und Auslastung erneut zu. Zudem stehen in vielen Betrieben Modernisierungen und Erweiterungen an. mehr

13-03-2024 | Markt & Trend

Trendexperte Pierre Nierhaus: Gastro-Zukunft gestalten

• Future Business Workshop mit Frankfurt Trendtour im Mai von Pierre Nierhaus und Digitalisierungsexperte Markus Wessel.

• Zusatztermin Trendtour London im Juni.

Frankfurt, 13. März 2024. Orientierung in der komplexer werdenden Gastronomie und Hospitality bietet der Future Business Workshop von Pierre Nierhaus und Markus Wessel in Frankfurt. Drei Tage, vom 05. bis 08. Mai 2024, dreht sich alles um die relevanten Themen für eine erfolgreiche Zukunft: Trends und Innovation, Digitalisierung und KI, Nachhaltigkeit und Regionalität, Führungstechniken mit Corporate Culture, Storytelling und Guest Journey.

mehr

10-03-2024 | Markt & Trend

Ranking: Top 100 Gastronomieunternehmen 2023 mit 14,2 Prozent Umsatzplus


Katrin Wißmann, Executive Editor european foodservice media, bei der Präsentation des Rankings auf dem Internationalen Foodservice-Forum im Congress Center Hamburg am 7. März 2024

Deutschlands 100 führende Gastronomieunternehmen haben 2023 mit 17 Milliarden Euro Nettoumsatz 14,2 Prozent mehr umgesetzt als 2022. Dies ergibt sich aus dem jährlichen Ranking der größten Unternehmen und Systeme der Gastronomie in Deutschland, das auf der exklusiven Erhebung des Fachmagazins foodservice (dfv Mediengruppe) basiert.

Damit weisen die größten Gastronomieunternehmen ein höheres Wachstum als der gesamtdeutsche Gastronomie-Markt aus, der von einer Vielzahl an Individualgastronomien geprägt ist. Der Umsatz des Gesamtmarkts wuchs im Jahr 2023 laut Statistischem Bundesamt nominal um 7,2 Prozent. „Das erste Normaljahr nach der Pandemie war ein richtig gutes Jahr für die führenden Foodservice Player in Deutschland", kommentiert Katrin Wißmann, Executive Editor european foodservice media und Autorin des Rankings. mehr

18-01-2024 | Markt & Trend

Erholungseffekt nach Corona: Gastgewerbeumsatz 2023 zum Vj gestiegen

Gastgewerbeumsatz, Jahresergebnis 2023 (Schätzung)
+2,6 % im Jahr 2023 gegenüber 2022 (real)
+9,6 % im Jahr 2023 gegenüber 2022 (nominal)

Gastgewerbeumsatz, November 2023 (vorläufige Ergebnisse, kalender- und saisonbereinigt)
+2,0 % real zum Vormonat
+2,5 % nominal zum Vormonat
-0,1 % real zum Vorjahresmonat
+5,5 % nominal zum Vorjahresmonat mehr

24-11-2023 | Markt & Trend

So sieht es nach der Pandemie in der Gastronomie tatsächlich aus

Kerken, den 24.November2023

Vielfach wird in der Öffentlichkeit die Meinung vertreten, dass die Gastronomie gut zu tun habe. Man sieht das daran, dass man kaum einen Platz bekomme.

Das stimmt im Einzelfall, vermittelt aber einen falschen Gesamteindruck. 

Wie das? 

In der Gastronomie haben tausende von Betrieben in und nach den Corona-Schließungen Konkurs anmelden müssen.
Nach den Schließungen ist die Nachfrage der Gäste umso größer, trifft aber auf ein geringeres Angebot. Und jetzt kommen noch die inflationsbedingten Preiserhöhungen hinzu. Das Alles führt zu einer öffentlichen Meinungsbildung negativer Art, die an der Realität vorbei geht.

Dazu paßt die folgende Meldung des Statistischen Bundesamt Wiebaden (Destatis) mehr

24-08-2023 | Markt & Trend

Gastronomie unter Druck: 11,9 Prozent der Unternehmen insolvenzgefährdet

Die hohe Inflation, steigende Energiekosten und die Spätfolgen der Corona-Pandemie machen Restaurants, Cafés und Bars aktuell zu schaffen.

Viele der Betriebe stehen offenbar wirtschaftlich mit dem Rücken zur Wand - knapp 12 Prozent sind akut insolvenzgefährdet. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Informationsdienstleisters CRIF. Bis Ende des Jahres erwartet CRIF 1.600 Insolvenzen, 36,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Gastronomie unter Druck: 11,9 Prozent der Unternehmen insolvenzgefährdet

14.219 Restaurants, Gaststätten, Imbisse und Cafés in Deutschland gelten als insolvenzgefährdet Gastronomen in Bremen leiden besonders – hier sind 15,9 Prozent der Betriebe gefährdet. In Mecklenburg-Vorpommern ist die Lage entspannter – hier ist das Insolvenzrisiko mit 9,5 Prozent am geringsten Bis Ende 2023 erwartet CRIF derzeit 1.600 Insolvenzen in der Branche – das entspricht 36,5 Prozent mehr als 2022

Hamburg, 24. August 2023 – Aufgrund verschiedener Krisen gilt derzeit in der Gastronomie ein reduzierter Steuersatz von sieben Prozent für Lebensmittel – jedoch nur noch bis zum Ende dieses Jahres. Speisen in Restaurants sollen ab Anfang 2024 wieder mit 19 Prozent besteuert werden. Das könnte zu mehr Insolvenzen in der Gastronomie führen. mehr

17-08-2023 | Markt & Trend

Gastgewerbeumsatz auch 2023 noch besonders erklärungsbedürftig

Das Gastgewerbe (Gastronomie und Hotellerie) hat durch die Corona-Pandemie, bzw. deren geschäftseinschränkenden staatlichen Maßnahmen nachhaltige Veränderungen erfahren.
Die markantesten Veränderungen betreffen insbesondere die Gastronomie. In 2 Jahren 2020 und 2021 hat die Branche 35.845 Betriebe verloren. Das muss man bei der Beurteilung der aktuellen Situation genauso berücksichtigen, wie die inflationsbedingten Preissteigerungen.    

Destatis zum Gastgewerbeumsatz, 1. Halbjahr 2023 (vorläufige Ergebnisse, Originalwerte)

+5,8 % zum 1. Halbjahr 2022 (real)
+15,8 % zum 1. Halbjahr 2022 (nominal)

Gastgewerbeumsatz, Juni 2023 (vorläufige Ergebnisse, kalender- und saisonbereinigt)
-0,4 % real zum Vormonat
+0,1 % nominal zum Vormonat
-6,1 % real zum Vorjahresmonat
-2,1 % nominal zum Vorjahresmonat mehr

19-05-2023 | Markt & Trend

Gastgewerbeumsatz nach wie vor deutlich unter Vor-Corona-Niveau

Destatis meldet: Gastgewerbeumsatz, März 2023 (vorläufige Ergebnisse, kalender- und saisonbereinigt)

-2,1 % real zum Vormonat
-1,0 % nominal zum Vormonat
+9,0 % real zum Vorjahresmonat
+20,5 % nominal zum Vorjahresmonat mehr

29-03-2023 | Verschiedenes

Gläubiger stimmen Rettungskonzept für Galeria zu

Diese Headline war am 28. März auf der Titelseite mancher Tageszeitung zu lesen


Die Mitarbeiter:innen werden es erleichtert begrüßt haben.
Doch wie lange hält das an?

Die Gläubiger verzichten erneut auf einen großen Teil ihrer Forderungen. Allerdings ist der Gläubigerverzicht noch kein Sanierungsplan. Und es muss leider befürchtet werden, dass der vom Galeria-Bevollmächtigten Arndt Geiwitz in Aussicht gestellte Plan, der die "Rückkehr in die Erfolgsspur" ermöglichen soll, wieder nicht aufgehen wird. mehr