gastronomie.de - make life taste better

Drucken 09-03-2022 | Einrichtung+Ausstattung | Tipps & Tricks

Mit Gebrauchtgüter in die Selbständigkeit als Meister-Gastronom

Abbildung 1 Foto von Rene Asmussen von Pexels



Der Traum vieler junger Menschen in Deutschland ist die Selbständigkeit. Wer an sich glaubt, wird auch erfolgreich durchstarten. Es reicht ein wenig Optimismus und das Vertrauen in verlässliche Partner. Nicht alles werden Sie alleine stemmen können. Insbesondere in Finanzierungsfragen wird ein verlässlicher Partner mit Handschlagqualität gebraucht. Mit dem richtigen Konzept unter den Armen ist Ihnen aber der Kredit auch sicher und Sie können in der Gastronomie durchstarten. Immer mehr junge Menschen leben den Traum der Selbständigkeit in der Gastronomie aus. Dazu reicht ein Blick in Deutschlands Großstädte, um sich davon selbst zu überzeugen. Die Gastronomie eignet sich als Treffpunkt vieler Kulturen und genau dieser Trend bestätigt sich.

Wie Sie einen Gastronomiebetrieb günstig gründen können

Dennoch sind mit dem Beginn der Selbständigkeit in der Gastronomie auch viele Herausforderungen verbunden. Sie liegen nicht nur in finanziellen Belangen, sondern verlangen auch viel Handarbeit. Viele Gastronomen versuchen daher, so viel wie möglich selbst zu erledigen, um Kosten zu sparen. Das beginnt zum Beispiel bei Tischlereiarbeiten im Lokalbereich oder zeigt sich anhand des Zukaufs von Gebrauchtwaren für den Gastronomiebetrieb. Viele gebrauchte Artikel fühlen sich wie neu an und es lässt sich mit diesem Schritt auch sehr viel Geld sparen. Man muss sich dazu nur die Geräte ansehen, die in einem Gastronomiebetrieb in der Regel gebraucht werden. Am Beispiel eines einfachen Kaffeebetriebes zeigt sich, welche Geräte auch in gebrauchtem Zustand gekauft werden könnten. In einem Kaffeehaus wird grundsätzlich keine große Küche für die Gäste angeboten. Man begnügt sich mit dem Verkauf von Kaffees und kleinen Mehlspeisen. Dazu wird lediglich eine Kaffeemaschine benötigt. Beim Ankauf von Gebrauchtgütern gibt es defacto keine Grenzen. Im Fachhandel können Sie alles von einem Mixer, einer Kaffeemaschine bis hin zum gebrauchten Toaster erwerben. Gebrauchte Kochgeräte, Kochutensilien und sämtliche Großgeräte finden Sie auch in vielen anderen Großbetrieben der Gastronomie. Es ist also kein gut behütetes Geheimnis in der Gastronomie, dass man sich auf geprüfte Qualität aus dem Gebrauchthandel bezieht. Solange man sich auf die Qualität verlassen kann, ist es gut.

Worauf ist beim Kauf von Gebrauchtgütern zu achten

Ob der Kaffee nun mit einer gebrauchten oder einer neuen Kaffeemaschine gebraut wird, bemerkt der Kunde nicht. Hauptsache die Qualität des Kaffees stimmt den Kunden glücklich. Viele Kaffeehäuser bieten kleine Speisen, wie zum Beispiel einen Toast, zum Verkauf an. Dazu kann ebenso ein gebrauchter Toaster benutzt werden. Für die Zubereitung leckerer Smoothies kann auch ein Mixer gebraucht gekauft werden. Auch in diesem Fall ist nur die Qualität des Mixers entscheidend. Gebrauchte Güter sollten aber immer günstig gekauft werden und vor dem Kauf fachmännisch überprüft worden sein. Es braucht eine Gesamtlösung, die von Kälte bis Thermik, alles umfasst. Auch eine kundenfreundliche und kompetente Beratung ist wichtig.

Autor: David Buczinsky