gastronomie.de - make life taste better

Drucken 19-05-2022 | Ausgezeichnete Gastronomie | Personalia

Kochen ist sein Leben

Fünfundzwanzig Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh

Photo Mirko Reeh


Koch und Entertainer, Buchautor, Medienstar, Unternehmer und Menschenfreund

Frankfurt am Main, 5-2022. Kochen ist sein Leben. Mirko Reeh wollte eigentlich nie etwas anderes machen. Schon mit fünf Jahren stand er neugierig bei der Oma am heimischen Herd. Mit vierzehn durfte er im Romantikhotel „Zum Stern" in seiner Heimatstadt Bad Hersfeld in der Küche und im Service mithelfen. Er war glücklich, und doch entschied er sich entgegen all' seiner Bedenken für die sichere Beamtenlaufbahn bei der Post. Er war beliebt, hatte Erfolg und wusste doch sehr schnell: Ich muss hier weg. Ich gehöre in die Küche. Ich will kochen und mein Ding machen. In 1997 war es dann soweit: Er hängte den lukrativen Job an den Nagel und machte sich selbständig. Heute weiß er: Das war die beste Entscheidung des Lebens. Ende Mai feiert er sein ganz persönliches Jubiläum: 25 Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh.

Mirko Reeh ist Autodidakt. Was er zu Hause und im „Stern" in Bad Hersfeld gelernt hat, baute er kontinuierlich aus. Er las meterweise Kochbücher und versank bis in die späte Nacht in Kochzeitschriften, schaute Bocuse und Ducasse über die Schulter und setzte alles, was er begierig aufgezogen hatte, in seiner Manier mutig in die Tat um. Und schließlich entschied er sich dann doch, sein Wissen vor der Industrie und Handelskammer ganz offiziell prüfen zu lassen. Er bestand auf Anhieb und trägt heute neben vielen weiteren Auszeichnungen die Ehrennadel des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD).

Kochen und Kommunizieren – Bei Mirko Reeh immer mit Spaßfaktor

Mindestens genauso wichtig wie das Kochen selbst sind Mirko die Menschen, für die und mit denen er kocht. Seine gute Laune wirkt ansteckend – ganz gleich, ob herzlich hessisch oder inspiriert von den Küchen fremder Länder gekocht wird. Die Leute sollen Spaß haben, denn Kochen ist für den Wahlfrankfurter mit der frechen Schnüss' fast immer ein kommunikatives Event. Ob vor dem Bildschirm, am Mikrofon, während einer Präsentation oder in seiner Kochschule in Frankfurt-Bornheim – Kochen und Unterhaltung gehören einfach zusammen. Mehr noch: Kochen ist kommunikativ und bringt Menschen ins Gespräch. Das kann man live in einer der zahlreichen Kochkurse in Mirko Reehs Kochschule in der Frankfurter Wiesenstraße erleben.

Die Kochschule war immer sein Herzensprojekt. Gestartet als mobile Veranstaltung an wechselnden Locations quasi aus dem Auto heraus, ist Mirko Reehs Kochschule heute Dreh- und Angelpunkt für zahlreiche Kochkurse und Events. Kaum eine Woche vergeht, an der hier nicht mit Töpfen und Pfannen hantiert wird. Mittlerweile sieht alles wie in der Profiküche aus. Vorbei die Zeiten, als das Geld superknapp war und die Materialien fürs Mobiliar aus dem Baumarkt

zusammengebastelt waren. Auch auf Ibiza und Mallorca betrieb der Tausendsassa Reeh eigene Kochschulen. Mittlerweile konzentriert er sich auf seine Homebase in Frankfurt Bornheim.

Kochen und die Kameras – Für Mirko Reeh mehr als nur Show

Mirko Reeh hat's gut! Das Kochen und das Kommunizieren fallen ihm leicht. Deshalb war Mirko auch immer wieder in den verschiedensten Kochsendungen zu Gast. Sein Heimatsender ist der Hessische Rundfunk. Fast 200 Mal war er mittlerweile bei „Maintower" zu sehen. Für die legendäre Sendereihe „Hessen à la carte" stand er zusammen mit Starkoch André Großfeld vor der Kamera. Bei RTL war er in „Mirko Reehs Kochmobil" unterwegs, im SAT.1 Frühstücksfernsehen als „Koch Undercover". Er brillierte er bei Vox und TV Gusto, glänzte als erfolgreicher Promoter bei QVC und ist bis zum heutigen Tag gefragt bei TV und Radio, den Printmedien und im Internet.

Kochen und Schreiben – Mirko Reeh schlägt ständig neue Seiten auf

Mirko Reehs erste Bücher erschienen in 2003 und 2004 – im Eigenverlag. Auftragsproduktionen in verschiedenen Verlagshäusern folgten. Mittlerweile veröffentlich Mirko aus Überzeugung bei Books an Demand. Mit „Die Soße macht's" brachte er eines der ersten Kochbücher im „Druck auf Abruf" auf den Markt. Mit Erfolg! Seine aktuellen Lieblingsthemen sind Spezialitäten aus dem Hessenland wie der Handkäs', den er als „Handkäse deluxe" auf vielen Buchseiten und in seinen Kochkursen feiert. Aber auch Kräuter und Gewürze und die Küchen fremder Länder haben es ihm angetan. Der Titel „Kulinarische Reise nach Israel" bildete den Auftakt zu einer Serie, die kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt in die heimische Küche bringen soll. Reeh reiste nach New Orleans, Louisiana, Chicago, Illinois, New York und Hongkong und brachte die besten Rezepte seiner Kochkollegen mit.

Kochen und Helfen – Mirko Reeh hat ein großes Herz

Nicht nur die Großen lieben Mirko Reeh. Auch die Kleinen kommen gerne in seine Kochschule und lernen beim Kochen, dass gesunde Ernährung echt Spaß machen kann. Das hat Reeh auch öffentlichkeitswirksam in seiner Fernsehkochshow „Quatsch mit Soße", die 2006 und 2007 beim Kindersender Nickelodeon ausgestrahlt wurde, gezeigt. Doch nicht alle Kinder leben auf der Sonnenseite des Lebens. Die „Tour der Hoffnung" für krebskranke Kinder durfte sich daher auf tatkräftige Unterstützung von Mirko Reeh verlassen. In Zusammenarbeit mit der Hessischen Krebsgesellschaft wurden Kochkurse für Krebspatienten entwickelt, und Mirko zauberte ihnen neben kulinarischen Überraschungen auch immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. „Man muss Menschen mögen und bereit sein, für sie einzustehen, wenn sich der Himmel verdunkelt" sagt Reeh.

Kochen und Kämpfen – Mirko Reeh kennt auch das

Auch dunkle Wolken gab es schon im Leben des so lebenslustigen Gute-Laune-Kochs. Sein Restaurant „Wilmenrod", das er im Taunus mit einem Partner betrieb, funktionierte einfach nicht. Mit seinem „Reehstaurant" ging er in Insolvenz und musste, da er einfach nicht wahrhaben

wollte, dass er zu hoch gegriffen hatte, schließlich auch noch Privatinsolvenz anmelden. Es folgten Jahre der Demut von 2009 bis 2012. Mirko arbeitete weiter wie besessen, nahm Hilfe an, änderte vieles in seinem Leben und konnte schließlich seinen lang gehegten Traum wahrmachen: Er kaufte seine Kochschule und die Marke „Mirko Reeh" wieder zurück. Freunde und langjährige Partner glaubten an ihn und halfen ihm dabei – denn sie vertrauten ihm. Und er enttäuschte sie nicht. Im nächsten Jahr darf Mirko mit Stolz dann „20 Jahre Kochschule Mirko Reeh" feiern.

Kochen und Leben – Untrennbar für Mirko Reeh

Wenn Mirko Reeh von der Zukunft spricht, dann sprudeln die Ideen. „Neue Herausforderungen muss man annehmen" – das weiss keiner besser als er. Wie oft hat er schon das Ruder rumgerissen, wenn sein Boot zu kentern drohte oder wenn er in trübe Fahrwasser geriet und einfach nicht mehr weiterkam. Mit seinen eigenen Tieren hat er sich einen Herzenswunsch erfüllt. In Romrod im Vogelsberg werden seine Schweine und Rinder gehalten. Das gibt mir ein gutes Gefühl. Von Herzen froh ist er auch über zwei neue Projekte, die sich schon nach kurzer Zeit als erfolgreich erwiesen: In 2019 übernahm Reeh seinen langjährigen Messerlieferanten „Chroma Messer GmbH" von Gründer Christian Romanowski, und seit kurzem ist Reeh auch Chef der Firma „Gewürzguru". Und sonst so? Man darf gespannt sein, denn eins ist sicher: Mirko Reeh gehen die Ideen einfach nicht aus.

Weitere Infos über Mirko Reeh: www.mirko-reeh.com 

Presseinfos: Lydia Malethon, Tel. 06723 913 76 74; l.malethon@pr-profitable.de