gastronomie.de - make life taste better

Drucken 08-09-2015 | Personalia

Sous-Chef steigt auf: Simon Prokscha neuer Maître de Cuisine im Restaurant Sra Bua by Juan Amador im Kempinski Hotel Frankfurt


Simon Prokscha, Foto:Manuel Dorn

Simon Prokscha, Foto:Manuel Dorn

 
Neu-Isenburg,8. September 2015 – Simon Prokscha ist ab sofort für die kulinarischen Geschicke des Restaurants Sra Bua by Juan Amador im Kempinski Hotel Frankfurt verantwortlich.

Der 27-Jährige übernimmt die Position des Maître de Cuisine von Dennis Maier, der sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen wird.

Prokscha ist ein Mann der ersten Stunde: Als Sous-Chef arbeitet er bereits seit der Eröffnung des Restaurants im Jahr 2013 an der Seite von Dennis Maier und ist mit den hohen Ansprüchen des Kempinski-exklusiven Gastronomiekonzepts bestens vertraut. „Ich freue mich sehr darüber, in diesem erstklassigen Restaurant jetzt an der Spitze zu stehen", sagt Simon Prokscha. „Die Fußstapfen, in die ich trete, sind groß, aber gerade das ist für mich reizvoll und ich freue mich darauf, jetzt meine Ideen in das Sra Bua einbringen zu können – natürlich auch weiterhin in Absprache und mit Unterstützung von Juan Amador."
Simon Prokscha ist schon länger in der Sterne-Gastronomie zu Hause; zu seiner beruflichen Laufbahn gehören Positionen im Ein-Sterne-Restaurant L.A. Jordan Hotel Ketschauer Hof in Deidesheim, im Hotel & Restaurant Villa Hammerschmiede in Pfinztal, ebenfalls mit einem Stern ausgezeichnet, sowie im Drei-Sterne-Restaurant Aqua im The Ritz-Carlton, Wolfsburg. Bevor er als Sous-Chef in das Sra Bua by Juan Amador kam, war er in verschiedenen renommierten Restaurants in Australien tätig, in Sydney und Darwin. „Ich habe Simon in den vergangenen zwei Jahren sehr gut kennengelernt. Er beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und hat dank seiner Erfahrungen in verschiedenen Sterne-Küchen sowie seiner internationalen Expertise sehr viele kreative Einfälle", zeigt sich Juan Amador von dem neuen Chefkoch überzeugt. „Wir werden uns sehr gut ergänzen", ist sich der Drei-Sterne-Koch sicher. Amador, der für das kulinarische Konzept des Sra Bua verantwortlich zeichnet, ist regelmäßig vor Ort im Kempinski Hotel Frankfurt.
Das Sra Bua by Juan Amador ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und im Gault-Millau mit 16 Punkten gelistet. Ziel des Restaurantkonzepts ist es, die Gäste mit einer Kombination aus Europas Haute Cuisine und der Esskultur Asiens zu überraschen und ihnen neue, bisher gänzlich unbekannte kulinarische Erlebnisse zu ermöglichen.
Nach der Sommerpause können sich Gäste jetzt wieder im Sra Bua verwöhnen lassen. Neben dem Fünf-Gänge-Menü steht auf der Speisekarte erstmals auch ein Drei-Gänge-Menü – ein idealer Einstieg in die besonderen Aromen der euro-asiatischen Küche.

Heike Fauser
Kommunikation Kempinski Hotel Frankfurt