gastronomie.de - make life taste better

Drucken 28-03-2013 | Kulinarik | Restaurants

Kulinarisches Interview mit Christoph Mezger

 

Photo: Kulinarisches Interview

Christoph Mezger

„Nicht quatschen – sondern machen!"

Christoph Mezger
Restaurant VEN
Hotel INNSIDE Dresden
Salzgasse 4
01067 Dresden

www.ven-dresden.de

Name: Mezger
Vorname: Christoph
Geburtstag: 23.09.1982
Geburtsort: Heilbronn
Wohnort: Dresden

Stationen

Restaurant VEN Innside by Melia Dresden
Restaurant 44 Swissotel Berlin
Altes Amtshaus Ailringen
Löwen in Eggenstein
Villa Hammerschmiede Pfinztal
Restaurant 1750 im Hotel zur Bleiche in Burg

Interview

1.Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
Entspanntes und genussvolles „fallen lassen" in einem Restaurant.

2.Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
Heinz Erhard.

3.Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
Mit meiner Freundin zu Heinz Reibauer in das Restaurant Steirereck.

4.Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
Saint Pierre – Olivenöl und Blattpetersilie.

5.Ihr Hauptcharakterzug?
Ehrgeiz.

6.Ihr Motto?
„Nicht quatschen – sondern machen!"

7.Ihr Lieblingsgericht?
Schwäbischer Zwiebelrostbraten.

8.Was essen Sie überhaupt nicht?
Hirn.

9.Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
Spinat.

10.Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
Linsen und Spätzle von meiner Oma.

11.Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
Prinz zur Lippe.

12.Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
Sächsischer Sauerbraten.

13.Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
Ich habe hier in Dresden noch keinen „Lieblingsort" gefunden, da ich erst seit kurzer Zeit hier bin.

14.Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
Aqua von Sven Elverfeld.

15.Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
Oliver Heilmeyer.

16.Der ideale Chef muss wie sein?
Zielstrebig, ergebnisorientiert und menschlich.

17.Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
Absolute Qualitätssicherung und pedantisch.

18.Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
Jeden – der früh genug zugegeben wird und nicht zum Gast gelangt. Fehler zugeben und offen dazu stehen ist mir wichtig und auch aus diesen zu lernen.

19.Ihr größter Fehler?
Zu dickköpfig.

20.Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
Ordnungssinn und ihre Liebe zu den Lebensmitteln – sie sind viel sorgsamer.

21.Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
Spanien.

22.Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
Japan.

23.Ihr Lieblingsgetränk?
Apfelsaftschorle und Twister Gin Tonic mit Gin von Augustus Rex von Renne Förster gemixt..

24.Ihr Lieblingswein?
Deutsche Weißweine – Riesling.

25.Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
Nach einem guten Event – mit meinen Jungs in der Küche.

26.Ihre heimliche Leidenschaft?
Fußball spielen und der VfB Stuttgart.

27.Ihre Lieblingsbeschäftigung?
Musik hören.

28.Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt.

29.Wie viele Kochbücher haben Sie?
Ca. 30

30.Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
Bad Boys 1&2

31.Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.

32.Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
Respekt und sorgsamer Umgang mit jedem Lebensmittel.

33.Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
In meiner Zeit im Alten Amtshaus musste ich Fingerfood und Canapees zu einem Catering raus fahren. In einer Kurve war ich zu schnell und es wurde viel „zerstört". Irgendwie musste ich es danach noch retten.

34.Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
Mit meinem Bruder und meinen alten Chefs mal wieder richtig feiern und kochen ganz ohne Druck !!

-----------------

Eine Vervielfältigung oder Verwendung des kulinarischen Interviews in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auch in kommerzieller Weise, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Jens Darsow nicht gestattet. www.kulinarisches-interview.de