gastronomie.de - make life taste better

Drucken 08-05-2022 | Verschiedenes

8 Mio Kriegstote in der Ukraine

Kerken, den 8.Mai 2022 - Diese schier unglaubliche Zahl an Opfern, von denen jedes Einzelne eine im Leben eines Menschen größtmögliche Tragödie darstellt, war das Ergebnis eines Größenwahns, der von deutschem Boden ausging.

Der Zweite Weltkrieg forderte mehr als 70 Mio tote Soldaten und Zivilisten. Die meisten davon (ca 27 Mio ) waren Soldaten und Zivilisten der UDSSR, ca 13,5 Mio Chinesen und viele andere betroffene Nationen. Gemessen an der Bevölkerungszahl war der Verlust in Polen am Größten.

Als Teil der UDSSR trugen die Menschen in und um die heutige Ukraine die Hauptlast des 2.Weltkrieges auf europäischem Boden.

Von den mehr als 8 Mio ukrainischen Opfern:

  • starben 4,5 Mio Ukrainer als Soldaten und Zivilisten;
  • von 1,8 Millionen Kriegsgefangenen überlebte die Mehrzahl die deutschen Lager nicht;
  • 2,4 Millionen, vor allem Frauen und Mädchen, wurden zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt;
  • 1,5 Millionen Juden und Roma fielen dem NS-Völkermord zum Opfer;


(Zahlen aus Welt.de vom 26.07.2015 dem leitenden Redakteur "Geschichte" Berthold Seewald)

"Die Ukraine war Opfer und maßgeblicher Teil der Sowjetunion im Großen Vaterländischen Krieg."

Vor diesem historischen Hintergrund des Zweiten Weltkrieges und seines Ausgangs sollten Russen und Ukrainer sich die Hand reichen und Frieden schließen. Wenn es heute einen Grund gibt, den Hass zu beenden und die Waffen schweigen zu lassen, dann ist es die Gemeinsamkeit im Kampf gegen
Hitler-Deutschland

Für uns Deutsche signalisiert die Geschichte des 20. Jahrhunderts, heute noch mehr denn je aus der Schuld unserer Väter und Großväter zu lernen.

Im Krieg Russlands gegen die Ukraine müssen wir einseitige Parteinahme vermeiden und Alles in unserer Macht stehende tun, um diesen Krieg zu beenden.

Dazu können Waffenlieferungen nie hilfreich sein. Wer das anders sieht muss sich mit der gemeinsamen Geschichte des 20. Jahrhunderts beschäftigen und seine/ihre Wissenslücken schließen. 

Der Gedenktag am 8. und 9. Mai um den Sieg im Vaterländische Krieg sollte Russen, wie Ukrainern Anlaß sein ihren Hass zu begraben und neu zueinander zu finden. Wer soviel gemeinsames Leid durchgestanden hat, hat Alles Recht in Frieden und Wohlstand zu leben. 

(Redaktion gastronomie.de, Rainer Willing)