gastronomie.de - make life taste better

Drucken 06-05-2018 | Tourismus-Infos

MDR MUSIKSOMMER 2018 lädt zu Konzerten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Vom 30. Juni bis zum 1. September lockt der MDR MUSIKSOMMER 2018 das Publikum zu insgesamt 48 Klassik- und Crossover-Konzerten nach Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Eröffnet wird das Festival durch die MDR-Ensembles mit einem feierlichen Konzert im Magdeburger Dom. Die ersten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Zum 27. Mal präsentiert der MDR MUSIKSOMMER ein vielfältiges Konzertprogramm auf den schönen Bühnen mitteldeutscher Schlösser, Parks und Kirchen. Am 30. Juni beginnt das Festival um 18 Uhr mit einem feierlichen Eröffnungskonzert im Magdeburger Dom mit dem MDR SINFONIEORCHESTER, dem MDR RUNDFUNKCHOR und Eldbjørg Hemsing (Violine) unter Kristjan Järvi. Es erklingen Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy und Bernstein. MDR KULTUR und MDR KLASSIK übertragen das Konzert live in ihrem Programm, das MDR-Fernsehen sendet die Eröffnung am 5. Juli 2018 ab 22.35 Uhr.

Neun Wochen erklingt die Musik namhafter Solisten, Kammermusikensembles, Chöre und Orchester im MDR MUSIKSOMMER. 2018 mit dabei: das originell-witzige Blechbläserensemble Mnozil Brass in
Bad Elster, die A-cappella-Könige von den King's Singers in Arnstadt und Bratschen-Star Nils Mönkemeyer in Erfurt. Mandolinist Avi Avital tut sich in Bad Salzungen mit Akkordeonistin Ksenija Sidorova zu
einer ungewöhnlichen, aber vielversprechenden Duobesetzung zusammen. Feinste Kammermusik bieten auch das Armida Quartett sowie Pianistin Anna Vinnitskaya auf der Wartburg, Gambistin Hille Perl in Gernrode und das Blechbläserquintett Canadian Brass in Zeulenroda. Ebenso spannend ist die Bandbreite des Vokalen beim MDR MUSIKSOMMER: Sie reicht von nordischem Popjazz mit Sängerin Silje Nergaard (Freyburg) über Sakralwerke mit dem Dresdner Kreuzchor (Halberstadt) und Musikkabarett mit Vocal Recall (Radebeul) bis hin zu Alter Musik mit Sopranistin Dorothee Mields (Mühlhausen). Nachwuchsstars bringt das Klassikfestival ebenfalls auf das Podium, darunter auch Preisträger des ARD-Wettbewerbs.

2018 reist der MDR MUSIKSOMMER nicht nur an altbekannte Spielorte in Schlössern und Sakralbauten, wo sich Publikum und Künstler in offener Atmosphäre begegnen können, sondern lädt auch zum Entdecken neuer Spielstätten ein. Darunter sind etwa das Kulturforum Görlitzer Synagoge, die Leuchtenburg bei Kahla und die SEESTERN Panorama-Bühne in Zeulenroda. Neben den bewährten Konzertreihen auf der Wartburg, entlang der Straße der Romanik oder an den Bachorten wird es 2018 die neue Reihe DinnerConcerts geben. Dabei lassen sich musikalische und kulinarische Genüsse wunderbar verbinden. Wer mehr über die jeweiligen Spielorte und ihre Geschichte erfahren möchte, kann viele von ihnen vor dem Konzert im Rahmen einer Führung kennenlernen. Sie muss beim Ticketkauf für 1 EURO dazu gebucht werden.

Die Vorfreude ist groß, nicht nur bei Künstlern, sondern auch beim Publikum: Die ersten Konzerte sind bereits ausverkauft, bei weiteren gibt es nur noch Restkarten bzw. Hörerplätze.

Ticket-Vorverkauf:
- in der Ticketgalerie Hainstraße 1 (Barthels Hof) 04109 Leipzig
- telefonisch: (0341) 94 67 66 99
- online: www.mdr-tickets.de
- sowie bei ausgewählten Vorverkaufsstellen vor Ort (siehe Broschüre)

Weitere Informationen: www.mdr-musiksommer.de 

Pressekontakt:
MDR KLASSIK, Miriam Ritter, E-Mail: Miriam.Ritter@mdr.de ,
Telefon: (0341) 3 00 87 04