gastronomie.de - make life taste better

Pandemie


03-07-2020 | Pandemie

Europäische Zulassung für ein Corona-Arzneimittel

Kerken, 03. 07.2020 - In China war Remdesivir bereits zugelassen. Wir berichteten am 17.4. darüber. Nun hat auch die EU das bisher einzige wirksame Medikament gegen den Corona-Virus im Schnellverfahren zugelassen. "Das Medikament kann den Behandlungserfolg verkürzen" heißt es aus Fachkreisen. Wegen zu geringen Erfahrungen und Tests kann Remdesivir nicht abschließend beurteilt werden. EIN SCHUTZ vor INFEKTIONEN ist es jedoch KEINESFALLS, weshalb die Schutzmaßnahmen vollumfänglich aufrecht erhalten bleiben! (Red. gastronomie.de)

30-06-2020 | Pandemie

Vertrauenswürdige Berichterstattung ist wichtiger denn je

Die Mediennutzung ist durch Covid-19 und Einschränkungen des täglichen Lebens gestiegen. Eine vertrauenswürdige Quelle ist das wichtigste Kriterium in der Berichterstattung. mehr

30-06-2020 | Pandemie

29 Prozent der Deutschen planen größere Anschaffungen vorzuziehen

Nürnberg, 30. Juni 2020 – Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen. mehr

21-06-2020 | Pandemie

Lebensmittelverband zu Corona-Fällen in Schlachtbetrieben: Unser Fleisch ist sicher!

Im Zusammenhang mit den Meldungen über vermehrte Corona-Infizierte in Schlachtbetrieben stellen einige Medien die Sicherheit des dort verarbeiteten Fleisches in Frage. Hierzu stellt der Lebensmittelverband Deutschland eindeutig klar: Das Fleisch kann bedenkenlos verzehrt werden! mehr

21-06-2020 | Pandemie

Verwaltungsgerichtshof kippt Beschränkung der Bewirtungszeiten in Gastronomiebetrieben

(München) Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat mit Beschluss vom19.06. die bis zum 21. Juni geltende Regelung der 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, wonach die Abgabe von Speisen und Getränken sowohl in den Innenräumen von Gaststätten als auch auf Freischankflächen nur in der Zeit von 6 bis 22 Uhr erlaubt ist, als nicht rechtskonform erachtet. mehr

17-06-2020 | Kassensysteme

Mehrwertsteuer-Änderung für Orderbird-Kassen kein Thema

Die Bundesregierung hat eine Mehrwertsteuersenkung im Konjunkturpaket beschlossen, die zunächst bis zum Ende des Jahres befristet ist. Aber halt! Nicht für alle: Für Gastronomen gilt die Regelung bis Ende Juni 2021 und zudem mit unterschiedlichen Steuersätzen.  mehr

15-06-2020 | Hotelunternehmen

Relais & Châteaux Wiedereröffnungen ziehen weltweit an

Deutschland als internationaler Vorreiter

Paris/München, 15. Juni 2020 – Restart in der Gemeinschaft: Bei Relais & Châteaux werden je nach Land und Region Konzepte entwickelt, um Gäste nach Corona wieder begrüßen zu können. Sind weltweit nur etwa 30 Prozent der Hotels und Restaurants eröffnet, so sind die deutschen Mitglieder der internationalen Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux bereits zu 95 Prozent wieder geöffnet. mehr

08-06-2020 | Tourismus-Infos

Bad Füssing: Außenbecken in Europas weitläufigster Thermenlandschaft seit Montag wieder offen

Bad Füssing - Seit Montag, 8. Juni, sind die Außenbecken in den drei Bad Füssinger Thermen nach wochenlanger Corona-bedingter Schließung für Gäste wieder zugänglich. Für den Badebetrieb in Europas weitläufigster Thermenlandschaft gelten zum Schutz der Besucher bis auf weiteres aber besondere Vorsichtsmaßnahmen. mehr

07-06-2020 | Pandemie

Lamento zur Mehrwertsteuersenkung

Kerken 07.06.2020 - die überwiegend von Oppositionspolitikern und wenigen Verbänden vorgetragene Kritik an der befristeten Senkung der Mehrwertsteuer ist unangebracht. mehr

07-06-2020 | Pandemie

Lufthansa transportierte einen infizierten China-Rückkehrer

Die "Welt am Sonntag" berichtet, dass ein Passagier einer Unternehmensdelegation nach der Rückkehr aus China positiv auf den Coronavirus getestet wurde.

Das ist insofern bemerkenswert, als in China nach den dortigen staatlichen Medien nur noch wenige Infizierte festgestellt werden, die nach China einreisten. Dann sollte diese Infektion doch fast garnicht möglich sein.

Die Vermutung liegt also nahe, dass China die Infektionsgefahr längst nicht im Griff hat. (Redaktion R.W. gastronomie.de)