gastronomie.de - make life taste better

Drucken 08-11-2020 | Catering

Internationales Unternehmen entscheidet sich für die zukunftsfitten Konzepte von Aramark

Am 2. November feierte Aramark gemeinsam mit dem traditionsreichen Unternehmen Knorr-Bremse die Eröffnung des Betriebsrestaurants im Hause des neu gewonnen Kunden. Mit einem abwechslungsreichen Angebot übernimmt der Caterer nun die Verpflegung der 2.500 Mitarbeiter: Von mediterraner Pasta und beliebten Klassikern bis hin zu knackig-frischen Gerichten, die dem Gast einen Energiekick für den Arbeitstag geben, werden die ganz unterschiedlichen Bedürfnisse der Besucher abgedeckt. Die Betriebsgastronomie erstreckt sich dabei weitläufig über drei Etagen und bietet nicht nur Platz für verschiedene Konzepte, sondern auch für Konferenzen und Sonderveranstaltungen.

Neu-Isenburg, November 2020. Mit kreativen Menülinien und seiner ausgefeilten Organisation konnte Aramark das Münchener Unternehmen Knorr-Bremse während des Bewerbungsverfahrens zur Wahl eines Caterers von sich überzeugen. Durch gleich drei maßgeschneiderte Konzepte füllt Aramark die neu gebaute Betriebsgastronomie mit Leben.

Dreimal einmalig

Für Fans der mediterranen Küche gibt es die Trattoria Giorgio, die mit frischer Pizza und Pasta bis zum späten Nachmittag für ihre Gäste da ist. Wer nach Barista-Spezialitäten oder Desserts sucht, wird im Café Georg fündig. Im Restaurant Geschmackswerk integriert Aramark gleich vier verschiedene Menülinien. Das innovative Konzept „foodboost" bietet Gerichte, die dem Clean-Eating-Ansatz folgen und Power für den Tag geben. Die Linie „stückheimat" versetzt die Mitarbeiter mit regionalen Zutaten und traditionellen Gerichten zurück an Omas Küchentisch. Wer es exotischer mag, kommt bei dem internationalen Angebot von „worldtour" auf seine Kosten. Zeitlose Leckereien, die handwerklich auf höchstem Niveau zubereitet werden, gibt es bei „klassikmix". „Mit den drei unterschiedlichen Konzepten können wir die verschiedenen Bedürfnisse unserer Gäste optimal abdecken", erklärt Andreas Hepp, zuständiger Regionalleiter bei Aramark. „Das hat sich schon bei der Eröffnung gezeigt. Ein voller Erfolg dank unseres motivierten Teams, das die Mitarbeiter von Knorr-Bremse auch weiterhin begeistern wird."

Aramark und Knorr-Bremse gehen den Mehrweg

Mit Recup hat Aramark einen Partner im Kampf gegen den Verpackungsmüll gefunden. Der Caterer hat bereits in anderen Betriebsrestaurants erfolgreich mit dem Unternehmen zusammengearbeitet, nun hat sich auch Knorr-Bremse für das innovative Pfandsystem entschieden. Mit den praktischen und hygienischen Recups und Rebowls ist ein nachhaltiges Mitnehmen von Speisen und Getränken unkompliziert möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.aramark.de 

Jaimie Knecht
Gourmet Connection GmbH

info@gourmet-connection.de