gastronomie.de - make life taste better

Drucken 28-01-2020 | Berufe, Aus- und Weiterbildung

Darum sollten Sie eine Ausbildung in der Gastronomie anstreben

Grafik: Designer und HochzeitsPhotograph Kirill Brusilovski



Nach der Schule geht es auf die Suche nach einer Ausbildung. Noch unerfahren und orientierungslos stürmen viele Jugendliche auf die erstbesten Stellenangebote los, verfassen unbedachte Bewerbungen oder versuchen zunächst einmal sich selbst zu finden, etwa bei einem Praktikum im Ausland. Viel zu wenig Chancen bekommen die jungen Menschen sich bereits während der Schulzeit intensivere Gedanken zu machen, wo ihre Neigungen und Fähigkeiten einmal liegen könnten.

Das Gastgewerbe beispielsweise bringt jedem Menschen zahlreiche Vorteile. Denn die Arbeit in diesem Bereich ist nicht nur abwechslungsreich, sondern stellt immer wieder große Herausforderungen. Positiv ist es, wenn Gastronomiebetriebe immer wieder versuchen, jedermann die gleichen Chancen zu bieten. Wer sich beweisen möchte, kann dies tun. Ein ähnliches Konzept weist die Friedrich Hospital Foundation unter friedrich.hospitality.foundation  auf. Sie sieht es als Ihre Aufgabe an, die jungen Schulabgänger in ihrer Findungsphase nicht allein zu lassen. Vielmehr möchten Sie den jungen Menschen helfen, Ihren Weg zu gehen, ohne die Orientierung zu verlieren. Sie fördern daher die Ausbildung im Gastgewerbe, indem sie die diversen Berufsbilder der Branche aufzeigen und interessierte Jugendliche hierhin vermitteln. Ebenso schaltet sich die Foundation aktiv ein, um die Lehre und Forschung in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Touristik nachhaltig zu verbessern.

So werden Sie durch die Arbeit in der Gastronomie für das Leben geschult

Im Gastgewerbe zu arbeiten ist sicherlich keine Leichtigkeit. Doch mit allen Herausforderungen gehen immense Gewinne für Sie als Mensch einher. So beispielsweise der stetige Kontakt mit Menschen. Wenn Sie in der Gastronomie arbeiten, kommen Sie mit den unterschiedlichsten Typen von Personen in Kontakt. Immer wieder müssen Sie Ihr Auftreten anpassen, um mit den unterschiedlichen Charakteren in Einklang zu kommen. Hierbei lernen Sie die Menschen einzuschätzen sowie deren Gesten und Mimik zu deuten. Besonders interessant ist es, dass auch verrückte sowie chaotische Menschen zu Ihrer Kundschaft gehören, die sicherlich für etwas Aufsehen sorgen.

Nach dem ersten Zusammentreffen mit den etwas ausgefalleneren Charaktertypen stellen sich erste Lernfortschritte ein. So werden Sie durch die Ausbildung zu einem ruhigeren, entspannteren Menschen. Denn wenn Sie in diesem Gewerbe nicht lernen, mit Geduld auf jegliche Fragen der Gäste zu antworten und dabei immer einen seriösen Auftritt zu wahren, geht der Traum von der Ausbildung schon bald zu Ende.

Kein Tag ist wie der andere - stetige Abwechslung macht Spaß

Die Arbeit in der Gastronomie geht immer mit viel Abwechslung einher. Nicht nur durch den Umgang mit unterschiedlichsten Gästen, auch die Aufgabenstellungen selbst sind sehr vielfältig. So besteht die Ausbildung nicht nur aus dem Erlernen von Servier-Regeln und -Servier-Techniken, sondern auch aus dem Erlernen der Zubereitung von Speisen und Getränken. Zudem bieten die teils wechselnden Arbeitszeiten in der Schichtarbeit Flexibilität im Alltag. So gehen Sie keinem Job nach, der jeden Tag "from nine to five" gelebt wird. Einmal arbeiten Sie in der Früh, einmal am späten Abend oder auch in der Nacht.

Sollten Sie sich für ein Studium in der Gastronomie interessieren, bieten Fächer wie Restaurant- und Hotelmanagement oder Food & Beverage - Management unterschiedliche Möglichkeiten für Ihre Weiterbildung und spätere Spezialisierung.

Florian Maier