gastronomie.de - make life taste better

Drucken 27-03-2013 | Verschiedenes

Dienstleistungsvertrauen schmilzt um 1,2 Indexpunkte

Kamp-Lintfort, den 27.3.2013 - Der wirtschaftliche Niedergang in der EU nimmt an Fahrt auf. Dies signalisiert das Stimmungsbarometer, das die EU-Kommission jeden Monat veröffentlicht. Das Industrievertrauen trübt sich mit minus 1,3 Indexpunkte und damit ebenfalls unerwartet deutlich ein. Die aktuellen Daten bestätigen ähnliche Indizes der letzten Wochen. Der Sparzwang im Euro-Währungsgebiet wirkt sich immer stärker auf Konsum und damit auf die wirtschaftlichen Aktivitäten aus. Die politischen Ziele werden auf diese Weise nicht erreicht werden können. Die politisch Verantwortlichen allein wissen, warum sie dennoch von den Sparauflagen zur Unzeit nicht ablassen. Vielleicht wissen sie es auch nicht. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer mag so mancher politisch interessierte Ökonom hier erkennen. Denn: es steht nicht nur der Wohlstand der Bürger auf dem Spiel, sondern auch die demokratische Kultur, das gedeihliche Miteinander und letztlich die Zukunft der nächsten Generationen in der EU. Wer glaubt, das Deutschland hier eine Sonderrolle wird einnehmen können, der muss die Vergangenheit irgendwie verschlafen haben.

Redaktion gastronomie.de