gastronomie.de - make life taste better

Drucken 05-12-2017 | Tourismus-Infos

So macht man Familien im Winter glücklich

Familie im Kaiserwinkl_(c)TVB Kaiserwinkl

Familie im Kaiserwinkl_(c)TVB Kaiserwinkl


München/Kössen, 05. Dezember 2017 – Frühmorgens, wenn hinter dem prachtvollen Bergmassiv des Zahmen und Wilden Kaisers die ersten Sonnenstrahlen hervorblitzen, hält es niemanden mehr im Tal. Ab jetzt heißt es nur noch „auffi auf'n Koasa". Die Feriendestination Kaiserwinkl bietet vollkommenen Urlaubsspaß für die ganze Familie. In den beiden Skigebieten Zahmer Kaiser und Hochkössen erwarten die Gäste insgesamt 37 Pistenkilometer und Möglichkeiten aller Art, den Wintersport auszuleben. Absolutes Highlight ist das Alpine Ballooning, die internationale Ballonfahrerwoche mit Night Glowing vom 20.01. – 27.01.2018 in Kössen/Hüttfeld.

Zahmer Kaiser & Hochkössen
Das Winterwunderland Hockössen/Unterberg hält für seine Besucher 22 Kilometer beschneite Traumpisten auf einer Höhe von 650 bis 1.750 Meter über dem Meeresspiegel bereit. In den insgesamt 11 verschiedenen Liftanlagen genießen die Gäste bereits hier das sagenhafte Bergpanorama. Sowohl Anfänger als auch Könner kommen in Hochkössen voll auf ihre Kosten. Das Skigebiet Zahmer Kaiser bietet insgesamt 15 Kilometer Pistenlänge und ist besonders auf den leichten und mittleren Schwierigkeitsgrad ausgelegt. Auf 700 – 1.060 Meter Seehöhe befinden sich neun Liftanlagen. Das Skigebiet offeriert allerlei verlockende Angebote. Die Kleinsten bis zehn Jahre können in Hochkössen in Begleitung eines Erwachsenen (Vollzahlers) bereits für 3€ pro Tag mit der Schneemannkarte, Familien mit der Familienkarte (2 Kinder/2 Erwachsene, gültig im Skigebiet Zahmer Kaiser) für 68€ pro Tag die Pisten hinab sausen. Wer das volle Skiprogramm genießen möchte, kommt mit der Alpen Plus Holiday-Card auf seine Kosten: Die Karte kann ab zwei Tagen genutzt werden und gilt für die beiden Skigebiete im Kaiserwinkl wie auch für die Skigebiete Hocheck, Oberaudorf und Sudelfeld in Bayern. Für eine kleine Verschnaufpause und das kulinarische Wohl sorgen in beiden Gebieten zahlreiche urige Hütten & Restaurants. Selbstverständlich kann das Skiequipment auch vor Ort ausgeliehen werden. Ob Groß oder Klein, die Skischulen sind für jedermann zugänglich.

Winter-Action
Mit bis zu 50 km/h auf einem Gummireifen ab ins Tal? Richtig, Snowtubing am Staffnerhoflift in Kössen ist ein Heidenspaß. Auf zwei präparierten Bahnen kann man sowohl tagsüber als auch nachts eine schnelle Rutschpartie genießen. Ein wenig glatter wird es dann beim Eislaufen und Eisstockschießen. In Walchsee und Kössen lädt jeweils ein Eislaufplatz dazu ein, unter freiem Himmel elegant über das Eis zu schlittern. Richtig romantisch wird es bei einer Pferdeschlittenfahrt durch die fabelhafte Winterwunderlandschaft. In Wolldecken eingewickelt, genießt man die herrlich frische Luft und lässt ganz einfach die Seele baumeln. Neben Alpin-Ski und den zahlreichen Winteraktivitäten eignet sich die Region natürlich auch bestens, um ausgiebige Schneeschuhwanderungen und Skitouren zu unternehmen. Als eines der größten Langlaufgebiete Tirols finden Sportaffine der kalten Jahreszeit im Kaiserwinkl bestens präparierte Loipen: 127 km Klassisch und 125,5 km Skaten. Die Touren reichen von leicht bis hin zu schwierig bzw. anspruchsvoll. Profis überwinden auf der Kaiserwinklloipe 426 Höhenmeter und 23,1 km Distanz, Anfänger beginnen mit der Winklloipe, die nur 5 km lang ist und 65 Höhenmeter umfasst. 2 beschneite Loipen sorgen dafür, dass auch bei weniger Schnee die Bretter angeschnallt werden können. Die Nutzung dieser ist zudem gratis und Inhabern der Kaiserwinkl Card stehen an den Loipen auch Gratisparkplätze zur Verfügung. Wer das warme oder kühle Nass vorzieht, findet beim Besuch in einer der zahlreichen Hallenbäder sein ganz persönliches Wintersportglück. Ein Saunagang sorgt dann für die entsprechende Entspannung nach einem ereignisreichen Tag im Kaiserwinkl.

Alpine-Ballooning mit Night Glowing
Die Krönung der Winterfreuden im Kaiserwinkl wird vom 20.01. – 27.01.2018 zelebriert. Hierbei handelt es sich um die internationale Ballonfahrerwoche. In dieser Zeit machen sich täglich farbenprächtige Heißluftballons gen Kaiserhimmel auf und schweben elegant über den Zacken des massiven Gebirges. Am Sonntag, den 21.01.2018 findet um 11:00 Uhr die offizielle Eröffnung des 17. Kaiserwinkl Alpin-Ballooning in Kössen/Hüttfeld statt. Die Besucher verfolgen in herrlicher Naturlandschaft gespannt vom Boden aus das Rennen der Profis. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit der Mitfahrt im Heißluftballon. Gewählt werden kann zwischen der Kaiserwinklfahrt für 220€ und der Erlebnisfahrt für 260€. Am Mittwoch, den 24.01.2018 erfreuen sich ab 19:00 Uhr zahlreiche Besucher an einer Glühweinparty mit Feuerwerk und ausgelassener Stimmung, genannt Night Glowing. Das Event findet in Kössen/Hüttfeld statt und ist kostenlos. Ausweichtermin ist der 25.01.2018.

Wenn die Kleinen es dann gar nicht erwarten können, im Bambini-Skikurs ihre erste Schussfahrt zu erleben, Eltern ausgiebig entspannte Zeit für sich buchen können und die Familien am Ende des Tages vereint in herrlichen Erinnerungen schwelgen, dann haben diese mal wieder ihr ganz persönliches Winterglück im Kaiserwinkl gefunden.

Allgemeine Informationen zur Region Kaiserwinkl: Wo Bayern und Österreich zusammentreffen, ganz in der Nähe von Kufstein, ragt ein Gebirgszug in den Himmel, den die Einheimischen ehrfurchtsvoll "Koasa", also "Kaiser", nennen. Im Westen, nahe der Inntal-Autobahn, ist er noch etwas sanfter und wird deshalb auch als der "Zahme Kaiser" bezeichnet. In östlicher Richtung wird er immer mächtiger und beeindruckender - mit Recht heißt er hier "Wilder Kaiser". Die Hauptorte der Ferienregion Kaiserwinkl heißen: Kössen, Schwendt, Rettenschöss und Walchsee. Letzterer liegt am gleichnamigen See, der eine hervorragende Wasserqualität mit Temperaturen zwischen 20-24 °C bietet. Ideale Bedingungen für Wassersportarten von Surfen über Segeln bis zum Angeln, vom Schwimmen zum Sonnenbaden. In der Nähe des Sees gibt es eine ökologische Rarität, die „Schwemm". Es ist Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülle seltener Tiere. Kössen befindet sich in einem weiten Talkessel, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Bauernhäuser mit reicher Blumenpracht, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers" liegt das romantische Dörfchen Schwendt. Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Naturliebhaber kommen in Rettenschöss besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reine Luft. Die idyllischen Städtchen Schwendt und Rettenschöss bieten die ideale Entspannung für gestresste Städter. Man wohnt hier gut, günstig und ruhig und genießt das gelassene Tiroler Dorfleben. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest" oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Weitere Informationen auf www.kaiserwinkl.com 

a.peters@m-manufaktur.de , +49/89 – 7 16 72 00 12