gastronomie.de - make life taste better

Drucken 25-08-2015 | Kulinarik | Restaurants | Ausgezeichnete Gastronomie

Mirko Reeh erhält Lambassador Restaurant Auszeichnung

 Sternekoch Dieter Müller, Botschafter für englisches Lammfleisch in Deutschland, vergibt 4. Lambassador Siegel an ‚Kochschule Mirko Reeh in Frankfurt'

Frankfurt, 25. August 2015. SAT. 1 TV Koch Mirko Reeh ist bekennender Freund und Experte für die Zubereitung von englischem Lammfleisch. Mit kreativen Lammfleisch-Menüs erfreut der Fernsehkoch sowohl in seinem Frankfurter Restaurant ‚Private Food Club' als auch in der dazugehörigen Kochschule seine Gäste immer wieder mit ausgefallenen Lammfleisch-Kreationen. Umso größer war die Freude bei dem 38-Jährigen und seinem Team, als seiner Kochschule jetzt die Auszeichnung zum Lambassador Restaurant verliehen wurde. Die Auszeichnung, die zum vierten Mal von der britischen Royal Meat Vereinigung vergeben wurde, überreichte kein geringerer als der legendäre Sternekoch Dieter Müller, der bereits seit 18 Jahren mit drei Sternen kocht und seit nunmehr drei Jahren Botschafter für englisches Lammfleisch ist. „Ich habe mich von Mirkos ausgefallenen Lammfleisch-Kreationen - und hier insbesondere von einer Lammfleisch-Praline - überzeugen können und freue mich, die Kochschule in der Familie der ausgezeichneten Restaurants begrüßen zu dürfen", so Dieter Müller. Der Spitzenkoch Reeh überzeugte Gäste und Profis gleichermaßen mit einem eigens für das Event kreierten Lammmenü, wobei die geschmorte Lammhüfte mit gratiniertem Chicoree, und das Lammkaree mit Kruste und Rote Beete-Püree im Fokus der Aufmerksamkeit standen. „Die Auszeichnung ist ein Alleinstellungsmerkmal für meine Kochschule. Ich freue mich sehr und bin stolz, ein ausgezeichnetes Lammfleisch-Restaurant zu haben. Eine besondere Ehre ist es natürlich, das Siegel von Dieter Müller entgegennehmen zu dürfen", so Reeh.

Deutschland: Nachfrage nach englischem Lammfleisch steigt
Englisches Lammfleisch findet aufgrund seines Geschmacks und der Frische immer mehr Freunde in Deutschland. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Lammfleisch von Anbietern hierzulande längst nicht mehr gedeckt werden kann. „Besonders in der Gastronomie erleben wir in den letzten Jahren einen regelrechten ‚Boom' was englisches Lammfleisch betrifft", weiß Dr. Tim Schäfer, Marketingmanager EBLEX D-A-CH. Und auch, wenn der pro Kopf Verbrauch von Lammfleisch in Deutschland mit 600 Gramm jährlich im Verhältnis zu 40 Kilogramm Schweinefleisch bisher noch relativ gering sei, so Tim Schäfer, zählen Lammmenüs auf immer mehr Speisekarten deutscher Restaurants mittlerweile zu einem festen Bestandteil. Insbesondere für Gäste, die explizit auf der Suche nach Restaurants mit Lammfleisch-Kompetenz sind, bietet die Lambassador Restaurant Auszeichnung eine wertvolle Orientierungshilfe und gibt auf den ersten Blick Auskunft über die Expertise der Betriebe. Deswegen sind auch künftig weitere Auszeichnungen ausgewählter Restaurants geplant. Zu den vier bereits ausgezeichneten Restaurants zählen neben der Kochschule Mirko Reeh das DelikArt Restaurant in Bonn, ausgezeichnet am 18. März 2014, der Gewölbekeller in Speyer, ausgezeichnet am 8. Juli 2014 und das food hotel in Neuwied, ausgezeichnet am 28. Januar 2015.

Über EBLEX
EBLEX (English Beef and Lamb Executive) unterstützt englische Erzeuger von Lamm- und Rindfleisch mit Marketing. Sowohl die Steigerung der Nachfrage als auch die Erhöhung der Bekanntheit nach qualitativ hochwertigem, englischem Lamm- und Rindfleisch stehen im Fokus der Aktivitäten. Dafür vermittelt EBLEX Kontakte zwischen Fleischimporteuren und englischen Exporteuren und stellt gezielt Produkt- und Marktinformationen sowie Informationsmaterialen über die besondere Fleischqualität aus England im deutschsprachgien Raum bereit.
EBLEX ist Teil der Förderorganisation für Agrarerzeugnisse AHDB (Agriculture and Horticulture Development Board).

Informationsbüro Royal Meat; Eileen Waugh, Postfach 510767, Fon: 0221 / 30 99-581, Fax: 0221 / 30 99-205; E-Mail: info@royal-meat.de